Rise Of The Machine

by Rocketchief

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €10 EUR  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Includes unlimited streaming of Rise Of The Machine via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 1 day

      €12 EUR or more 

     

  • Full Digital Discography

    Get all 231 Fastball-Music releases available on Bandcamp and save 90%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of Genoma (EP), Blood Brothers, Unleash The Beast, Specters On Parade, Specters On Parade (Digital Edition), Freedom In Fire, XS2XTC, Show, and 223 more. , and , .

    Purchasable with gift card

      €166.95 EUR or more (90% OFF)

     

1.
03:25
2.
3.
06:26
4.
04:34
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
05:50
12.
13.

about

Das Debüt “RISE OF THE MACHINE“ (Veröffentlichung: 16.04.2010 auf Fastball Music) der fünf Münsteraner von ROCKETCHIEF zeigt, wohin die Reise in Sachen derber Rockmusik im neuen Jahrzehnt geht: glühende Reminiszenzen an die Zeit, als der Rock´n´Roll noch jung und unverbraucht war, bilden die Grundlage von 13 abwechslungsreichen Songs voller staubtrockener Handkanten-Riffs, gekonnter Psych-Einwürfe und unwiderstehlicher Bang-Imperative. Kurzum, die Platte lebt, atmet und reißt mit.

Beim Hören sticht ein ums andere Mal das hochmarkante Organ von Sänger Freddy hervor, das sicherlich mit reichlich Schnaps und Kippen herangezüchtet wurde. Den Sound der Platte könnte man insgesamt als zeitgemäß unzeitgemäß beschreiben – ehrlich, direkt und erdig. Mit anderen Worten, man hört, was die Leute wirklich gespielt haben und dass sie dabei reichlich Spaß hatten.

Das beachtlich abgezockte Level des Songwritings erklärt sich dabei nicht zuletzt durch den musikalischen Werdegang von Gitarrist Stephan Gall (u.a. Misery Speaks). Neben tanz- und moshbaren Songs, geben sich ein ums andere Mal lässige Bluesparts sowie walzende Stoner-Lawinen die Ehre.

Produziert wurde „RISE OF THE MACHINE“ in der renommierten Oldenburger Tonmeisterei (Long Distance Calling, The Now Denial) unter der Regie von Roland Wiegner, der Hits wie “Get Lost” oder “Start It Right” den nötigen Punch verpasste.
Dickes Ding für Fans von Black Sabbath, AC/DC, Gluecifer, Wolfmother, Volbeat, Down und QOTSA.

credits

released March 7, 2013

license

all rights reserved

tags

about

Fastball-Music Cologne, Germany

contact / help

Contact Fastball-Music

Streaming and
Download help

Redeem code

If you like Rise Of The Machine, you may also like: